News - Archiv

22.06.2022: Kritische Situation für ukrainische Schweinehalter

Seit knapp vier Monaten hält der Krieg in der Ukraine bereits an. Die russischen Invasoren haben nicht nur einen Großteil der Ukrainerinnen und Ukrainer aus dem Land vertrieben, sondern auch für großes Leid bei Mensch und Tier gesorgt. Die Schweinebranche in dem schwer umkämpften Land und damit die Ernährungssicherheit sind laut Informationen von Pig Progress in Gefahr, da sich einige der Schweine haltenden und verarbeitenden Unternehmen in kritischen Gebieten befinden. Teilweise seien die Betriebe logistisch isoliert und der Verkauf der Schlachtschweine ist dadurch blockiert. Durch die fehlenden Einnahmen können dementsprechend weder Futtermittel
noch Tierarzneimittel gekauft werden. Viele der größeren Schweine haltenden Betriebe liegen im umkämpften und besetzten Osten der Ukraine. Nach Angaben des Verbandes der ukrainischen Schweineproduzenten AUPP (Association of Ukrainian Pig Producers) wurden in der Vorkriegszeit 23% des kommerziellen Schweinefleischs in den Regionen Donezk, Luhansk, Charkiw, Cherson und Saporischschja produziert, also in den Regionen, die aktuell von den Russen besetzt sind. Die Schweinebranche befürchtet eine weitere Eskalation des Konflikts sowie die Abwanderung von Verbrauchern und Arbeitskräften, was die jetzige Krise noch verstärken würde.

Außendarstellung Ihrer Praxis/Klinik

Wie gut sind Sie in der Außendarstellung Ihrer Praxis/Klinik?

Meine Praxis/Klinik verfügt über

Webseite
Facebook-Seite
TikTok-Profil
Instagram-Profil
Twitter-Account
Themenspezifische WhatsApp-Gruppen
Eintrag in Tierarztpraxis-Register unabhängiger betreiber
Sonstiges