News - Archiv

01.07.2022: 50.000 Kühe seit Kriegsbeginn in der Ukraine verendet

Als Folge des Krieges in der Ukraine sind in den vergangenen Monaten bis zu 50.000 Kühe verendet. Das geht aus Meldungen des Ukrainischen Milcherzeugerverbandes (AVM) hervor. Der Tod der Tiere sei auf mangelnde Futterversorgung oder Ausfälle bei den Haltungssystemen sowie fehlende tierärztliche Betreuung zurückzuführen, wie AVM-Generaldirektorin Anna Lavrenyuk berichtete. Der Verband befürchtet einen Milcheinbruch in
der Ukraine. Denn zehn der insgesamt 24 Regionen befinden sich derzeit ganz oder größtenteils in der Kampf- und Besatzungszone. Mehr als 40 Prozent der gesamten Milchmenge kam bis Kriegseinbruch aus den besetzten Gebieten. Insgesamt sind im ganzen Land ungefähr 800 Milcherzeugungsbetriebe vom Krieg betroffen. Nach Einschätzungen des AVM könnte sich die Zahl der toten Kühe bis Jahresende sogar noch verdoppeln.

Außendarstellung Ihrer Praxis/Klinik

Wie gut sind Sie in der Außendarstellung Ihrer Praxis/Klinik?

Meine Praxis/Klinik verfügt über

Webseite
Facebook-Seite
TikTok-Profil
Instagram-Profil
Twitter-Account
Themenspezifische WhatsApp-Gruppen
Eintrag in Tierarztpraxis-Register unabhängiger betreiber
Sonstiges