News

07.10.2021: Leipziger Forscherin mit Prof. Niklas-Medaille ausgezeichnet

Prof. Dr. Almuth Einspanier von der Universität Leipzig ist mit der Professor Niklas-Medaille geehrt worden. Die Veterinärmedizinerin erhält diese besondere Auszeichnung für ihre Forschung im Bereich des Tierschutzes zum Ausstieg aus dem Kükentöten. „Es ist eine große Auszeichnung, über die wir uns sehr freuen“, sagte Einspanier bei der Preisverleihung. Ein besonderer Dank geht an das
Team der Wissenschaftlerin, mit dem sie ein Technologieverfahren zur Geschlechtsbestimmung im Ei entwickelt hat, mit dem das Schreddern männlicher Küken verhindert werden kann. „Durch Ihre Arbeit ist es gelungen, dass wir mehr für den Tierschutz tun können“, betonte Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner, die den Preis übergab.

Hinweis

Hier werden immer die 30 aktuellsten Nachrichten angezeigt. Ältere Nachrichten und eine komfortable Suchfunktion finden Sie in unserem Newsarchiv.

Zulassungsbedingungen für das Studium der Veterinärmedizin

Sind Sie der Meinung, dass die Zulassungsbedingungen für das Studium der Veterinärmedizin geändert werden müssen?

Aktuell entscheidet hauptsächlich der NC.

Nein, für mich passt das so.
Ich würde mir den Schwerpunkt auf speziellen Praktika wünschen
Ich würde mir den Schwerpunkt auf einem speziell für Veterinärmediziner konzipierten Mediziniertest wünschen.
Alle Bewerber sollten ein Auswahlgespräch führen müssen, das entscheidet.
Mind. 50% der Studienplätze sollten an männliche Bewerber vergeben werden, um wieder mehr Vollzeit-Tierärzte auszubilden.
Das kostenfreie Studium sollte an Vollzeit-Arbeitsverpflichtung für mind. 10 Jahre gekoppelt werden.
Die Breitband-Approbation sollte abgeschafft und dafür mehr auf einen Berufsweg fokussierte Tierärzte ausgebildet werden, z.B. Lebensmittelkontrolle, Veterinäramt, Großtierpraxis, Nutztierpraxis usw.