News

16.11.2021: Geflügelpestausbruch in niedersächsischer Putenhaltung

In Niedersachsen ist ein weiterer Fall von Geflügelpest in einer Nutzgeflügelhaltung festgestellt worden. Betroffen ist ein Betrieb mit 12.000 Puten im Landkreis Osnabrück, die alle getötet werden müssen. Die gesamte Tierhaltungsanlage muss gereinigt und desinfiziert werden. Zudem wurde eine Sperrzone mit weiteren Hygienemaßnahmen
eingerichtet. Obwohl es innerhalb weniger Tage schon zu mehreren Ausbrüchen in Niedersachsen gekommen ist, wurde bislang keine landesweite Stallpflicht für Geflügel angeordnet, hieß es aus dem Agrarministerium. In den Regionen, in denen besonders viel Nutzgeflügel gehalten wird, dürfen die Tiere nicht nach draußen. Das gilt auch für Tiere aus Hobbyhaltungen.

Hinweis

Hier werden immer die 30 aktuellsten Nachrichten angezeigt. Ältere Nachrichten und eine komfortable Suchfunktion finden Sie in unserem Newsarchiv.

Beteiligung an Corona-Impfung

Sind Sie bereit, sich an der Corona-Impfkampagne zu beteiligen und zu impfen?

Ja, im Impfzentrum.
Ja, im mobilen Impfteam.
Ja, in der „eigenen“ Praxis
Ja, aber nur als „Assistent“
Ja, aber nur gegen eine angemessene Vergütung
Nein