News

24.06.2022: Brandenburg fördert Weidehaltung von Rindern

Mit einer neuen Förderrichtlinie unterstützt das Land Brandenburg die Rinder haltenden Betriebe bei der Umstellung ihrer Tierhaltung und setzt so eine weitere Maßnahme aus dem Landestierschutzplan und eine Empfehlung der Borchert-Kommission um. Das Agrarministerium fördert damit die tägliche Weidehaltung in den Monaten Mai bis November – und für das aktuelle Jahr Juli bis November. Gefördert werden HalterInnen von Milchrindern sowie Mastrindern, die einen täglichen Weidegang mit freiem Zugang zu einer Tränkevorrichtung erhalten. Zum Melken dürfen die Milchrinder in den Stall geholt werden. „Mit der neuen Richtlinie unterstützen wir die rinderhaltenen Betrieben dabei, sich für eine Weidetierhaltung zu
entscheiden, fördern so das Tierwohl und gehen damit einen weiteren Schritt, um die gesellschaftlichen Ansprüche an eine moderne Nutztierhaltung zu erfüllen. Die Verbraucherinnen und Verbraucher achten immer stärker beim Kauf von tierischen Produkten auf die Haltungsform, sodass eine Weidetierhaltung von Rindern auch als Kaufkriterium gilt. Den Mehraufwand, der für die Betriebe dadurch entsteht, wollen wir über die Förderrichtlinie ausgleichen und so die Tierhalterinnen und Tierhalter dazu bewegen, Weidetierhaltung in den Sommermonaten möglich zu machen“, erklärt Agrarminister Axel Vogel. Anträge auf Förderung für 2022 können noch bis spätestens 30. Juni 2022 gestellt werden.

Hinweis

Hier werden immer die 30 aktuellsten Nachrichten angezeigt. Ältere Nachrichten und eine komfortable Suchfunktion finden Sie in unserem Newsarchiv.

Außendarstellung Ihrer Praxis/Klinik

Wie gut sind Sie in der Außendarstellung Ihrer Praxis/Klinik?

Meine Praxis/Klinik verfügt über

Webseite
Facebook-Seite
TikTok-Profil
Instagram-Profil
Twitter-Account
Themenspezifische WhatsApp-Gruppen
Eintrag in Tierarztpraxis-Register unabhängiger betreiber
Sonstiges